Dauersensor für Pulsoxy

  • Hallo,


    unsere KK hat einen Dauersensor für's Pulsoxy vorgeschlagen.
    Wer hat von Euch eine Ahnung was damit gemeint ist?
    Freue mich auf Antworten.


    LG Kornelia

    Korinna (27) Geburtsschaden, Tetraspastik, Tracheostoma, therapieresistentes Anfallsleiden, PEG, Skoliose, Refluxösophagitis, Mikrocephalus

  • Hallo Kornelia,


    welche Sensoren habt Ihr denn jetzt?
    Wir haben schon lange einen Dauersensor. Da bekommt man solche Klettteile mit dazu, mit denen man ihn befestigt.
    Im Gegensatz zu den Einwegsensoren muss man bei Linn häufiger die Stelle wechseln, etwa alle 4 Stunden, damit es keine Brandstellen gibt.


    http://www.inspiration-medical.de/masimo-sensoren.html Davon haben wir den Masimo LNOP YI


    Mich hat es vorher genervt, dass die Dinger immer nur 2-3x Umkleben gehalten haben und man ständig sie wegwerfen musste.


    LG
    Nellie

    Nellie *1978 mit Linn *02/04 (mehrfachbehindert durch PCH-2, Sondenkind, Tracheostoma, nachts beatmet) und Ann *06/09
    - Regionalleitung Thüringen der INTENSIVkinder zuhause e.V. -

  • Hallo Nellie,


    wir haben jetzt OXIMAX Adult Oxygen Sensor. Die werden halt mit Pflaster fixiert. Wobei wenn das org. Pflaster es nicht mehr tut, benutzen wir eben normales Pflaster zum Befestigen. Dann halten die eigentlich recht lange, wenn dann nicht irgendwann ein Wackelkontakt entsteht oder eben die Drähte freiliegen.
    Wie lange hält denn bei Euch der Sensor? Weckst Du Linn denn nicht beim Wechsel? Korinna würde ja sofort wach werden und dann ......???? irgendwann vielleicht nochmal einschlafen.


    LG Kornelia

    Korinna (27) Geburtsschaden, Tetraspastik, Tracheostoma, therapieresistentes Anfallsleiden, PEG, Skoliose, Refluxösophagitis, Mikrocephalus

  • Hallo Kornelia,


    hmm, einer hielt mal nur ein paar Monate. Die anderen Monate, der letzte vielleicht sogar ein Jahr? Ich weiß es nicht mehr.


    Wir haben nachts PD, ich habe keine Ahnung, ob sie Linn dabei immer wecken. Aber das glaub ich wirklich nicht. Sie schläft so unruhig, dass sie vermutlich immer dann wechseln, wenn sie gerade unruhig ist.


    LG
    Nellie

    Nellie *1978 mit Linn *02/04 (mehrfachbehindert durch PCH-2, Sondenkind, Tracheostoma, nachts beatmet) und Ann *06/09
    - Regionalleitung Thüringen der INTENSIVkinder zuhause e.V. -

  • Aber das Klettband ist doch weiterhin ein Einwegartikel, oder ? Von wegen waschbar !!! Bei uns sind die nach 10mal kletten auch ohne waschen so kuschelweich und langhaarig, dass ich doch wieder eine Haftbinde drüber machen muss.

  • Hallo Cordula,


    wir benutzen das bestimmt nen Monat lang.


    LG
    Nellie

    Nellie *1978 mit Linn *02/04 (mehrfachbehindert durch PCH-2, Sondenkind, Tracheostoma, nachts beatmet) und Ann *06/09
    - Regionalleitung Thüringen der INTENSIVkinder zuhause e.V. -

  • Hallo,


    wir haben für das Nellcor einen sog. Dura-Y-Sensor
    Die Klettbänder halten eigetlich recht lange. Wir brauchen bei Bianca allerdings schon 2, weil die Maus ja inzwischen fast 13 Jahre ist.
    Problem bei den Sensoren ist höchstens mal nen Kabelbruch, wenn man die Kabel sehr knüddelt und knotet. Mal haste nen Schwung, da geht einer nach dem anderen kaputt, mal halten die richtig lange. Ich weiß gar nicht mehr, wann wir unseren zuletzt getauscht haben.


    Lieben Gruß
    Sanne

  • Hallo,


    wir hatten bisher immer diesen hier:


    http://www.masimo.com/sensors/LNOP-NeoBridge.htm


    der hat nie länger als 1 Woche gehalten.


    Jetzt haben wir diesen:


    http://www.masimo.com/sensors/LNOP-YI-Standard.htm


    mit dem kommen wir besser klar. Es gibt kaum noch Fehlalarme und ich hab das Gefühl, das der genauer misst.


    LG Jessi

    Jessica mit Felix (22.10.2007), Ösophagusatresie Typ IIIb, subglottische Stenose, Tracheomalazie, Reflux, Button bis Ende März 13, TS bis Juli 12