Winterzeit-Erkältungszeit

  • Hallo *wink*


    Ich war schon viel zu lange nicht mehr hier, muss mir mal wieder angewöhnen regelmäßiger vorbei zu schauen. Da hab ich fast zwei Stunden gebraucht bis ich eben hier ankam vor lauter lesen und antworten ;-)


    Ich weiß auch gar nicht mehr wie ich drauf gekommen bin ... ach so doch, wegen Linns Husten .... da musste ich an Amalia denken und ihrem Husten und wenn der so schlimm war dass man meinte bald käme die Kanüle mit raus und bei all den Gedankengängen viel mir unsere "Wickeltherapie" ein und ich wollte diesen Tipp mal hier einstellen.


    Ich habe eigentlich nur aus Interesse an einem Wickelkurs teilgenommen, dachte damals nicht wirklich so etwas bei Amalia anwenden zu können, aber es stellte sich sogar raus dass das mit das Beste war was wir zur Erkältungszeit für ihre Lunge tun konnten.


    Der Husten wurde deutlich gemildert, die Atmung wurde weniger hächelnd und kratzig und das Sekret löste sich besser. Zumal war es ein sehr schönes Abendritual was gerne von ihr angenommen wurde. Unsere Ergo und Logo meinten auch dass es für die Sinnesanregung super sei ...


    Und ehrlich gesagt, ich fühlte mich endlich mal nach Mutter und nicht nach Kinderkrankenschwester ... ich weiß sowas ist nicht jedermanns Sache, aber es wirkte wirklich wunderbar!


    So, das wollte ich euch nicht vorenthalten ;-)


    Ganz liebe Grüße,


    Ivy

  • Hallo Ivy,
    danke für den tollen Link. Das mit den Winckel ist eine klasse Sache und kann ja bei vielen Dingen eingesetzt werden. Da ich immer versuche so lange wie möglich alles auf natürlichem Weg auszukurieren bin ich für diese Rezepte sehr dankbar.
    Liebe Grüße
    Sandra mit Florian

  • Hallo Sandra,


    das freut mich! Selbst unser PD stand dem sehr skeptisch gegenüber, aber als sie merkten dass schon der Hustenreiz so schnell abklingt (mit Wickel schlief Amalia daher auch viel entspannter, ruhiger und länger am Stück), war das Wickeln immer die Unterstützende Therapie bei jeder Erkältung und Co.


    Wünsch euch aber eine schnupfen- und hustenfreie Zeit ;-)


    Liebe Grüße Ivy

  • So ! Nur kurz zur Info :
    Unsere Forumszwillinge (mein Konrad und Ritas Saskia) haben sich am 23.12. verabredet gleichzeitig mit ihrem Virusinfekt zu starten und liegen nun beide auf ihren jeweiligen Intensivstationen, Konrad mit O2. Husten sich die Kanüle aus dem Leib, vergessen zu Essen und fiebern nicht unter 40°C. SO heftig habe ich das noch nie erlebt. Drückt uns alle Daumen !!!

  • Oh Mann, Cordula,


    und ich habe gedacht, nur ich hätte "so" ein Weihnachten.....


    Ich denke ganz fest an Euch, und drück die Daumen, daß es bald wieder bergauf geht!


    Anne

    Benedict 6/99, Osteopathia striata, Tracheostoma, Epilepsie, neurog. Blasenentleerungsstörung, Z. n. Analatresie, Syndaktelie beider Hände, Fibulaaplasie beider Beine, Gaumenspalt, re. blind, u. e. m.

  • Hallo,


    ohje :( Gute Besserung für die beiden!


    Linn hatte übrigens sehr wahrscheinlich auch einen Virusinfekt, aber sie hat schon am 19.12. damit angefangen und 5 Tage lang über 39°C gefiebert. SIe brauchte mehrere Tage ständig Beatmung und schlief fast nur, das Sekret war mehrere Tage blutig. Ob das Forum ansteckend ist?


    LG
    Nellie

    Nellie *1978 mit Linn *02/04 (mehrfachbehindert durch PCH-2, Sondenkind, Tracheostoma, nachts beatmet) und Ann *06/09
    - Regionalleitung Thüringen der INTENSIVkinder zuhause e.V. -

  • Hallo,


    auch von mir Gute Besserung, ich drücke ganz fest die Daumen.


    Es hört sich ja vielleicht komisch an, aber auch Korinna ist wieder durchgestartet, nur bereits am 11.12. mit einer Steigerung bis zum 18.12. und der nächsten Runde Antibiotika. Wenn unsere Kinder in diesem Forum aktiv wären, würde ich Dir, Nellie, fast recht geben.


    LG Kornelia

    Korinna (27) Geburtsschaden, Tetraspastik, Tracheostoma, therapieresistentes Anfallsleiden, PEG, Skoliose, Refluxösophagitis, Mikrocephalus

  • Hallo,


    ohweija, da bleib ich mal lieber fern, bei uns ist gott sei dank mal gar nichts ;)
    Trotzdem wünschen wir allen gute Besserung und das sie ganz schnell gesund werden.
    An die beiden "Zwillinge", ich hoff dass ihr ganz schnell wieder aus dem Krankenhaus raus kommt, euer Drilling Floh.


    Ganz liebe Grüße
    Sandra

  • Danke Euch allen. Unsere Zwillis sind heute mal brav unter 39 geblieben. Schon ein Lichtblick nach diesen Tagen. Wenn es gut läuft und Herr Zwilling sein O2 bis morgen wieder los ist, gehen wir heim, denn unser PD hilft uns da ja auch super. Bei Fräulein Zwilling dauert's wohl noch, was ohne PD-Stunden sicher besser ist.
    Hauptsache wir beenden das Jahr nicht in der Klinik, nachdem wir ja schon am 01.01.08 dort gestartet sind.

  • Hallo Cordula,


    habt Ihr kein O2 zuhause?


    LG
    Nellie

    Nellie *1978 mit Linn *02/04 (mehrfachbehindert durch PCH-2, Sondenkind, Tracheostoma, nachts beatmet) und Ann *06/09
    - Regionalleitung Thüringen der INTENSIVkinder zuhause e.V. -

  • Hallo
    dann wünsch ich auch mal all den kranken Gute Besserung!
    Gruß
    Nina

    --- Nina (1983) mit Tochter Chantalle (1999, gesund) und Evelin geb 05.11.2006, leider keine Diagnose, neuromuskuläre Erkrankung,Tracheostoma und voll beatmet, Peg-Sonde da kein Schluckreflex, Muskelschwäche ---

  • Hallo,
    lieben Dank für euer Daumendrücken....es geholfen!!!
    Wir durften heute morgen nach Hause. Aber nur weil ich dem Oberarzt klarmachen konnte, dass es für TS-Kinder überhaupt kein Problem ist 6x täglich mit Salbutamol zu inhalieren :roll:
    Stellt euch vor er hat behauptet, dass "Kinder die mehr als 4x täglich inhalieren müssen nicht entlassen werden können"!
    Jetzt muss Saskia nur wieder geschmack am Essen finden und sich das blöde Husten verkneifen :?
    LG
    Rita

  • Huhu,


    mensch, das lese ich ja jetzt erst :?


    Weiterhin gute Besserung den Mäusen!

    Hoffentlich habe ich Melissa mit der Antwort hier nun nicht angesteckt :wink: , hier ist grad mal Ruhe diesbezüglich :?

  • Hey Rita, nicht vordrängeln !!!! Wir sind auch daheim. Seit gestern mittag !
    @ Nellie: Doch zu hause haben wir einen Konzentrator, aber wie nach Hause kommen mit einer 82er Sättigung ??? Sollte ich mir als Notreserve für die Zukunft eine Flasche bestellen ? Oder dann lieber den RTW benutzen ? Habt ihr alle eine ?


    Konrad war ganz brav und hat mit dem O2-Abfall diesmal gewartet bis wir zu Hause waren. Danach gab's aber sofort wieder eine Nase voll.


    Nun geht's wie bei Saskia: Bin gespannt, wann der kleine... äh.. grosse Hunger kommt.

  • Wenn ich unseren Arztbrief lese, kann ich mal wieder nur schmunzeln, ist das bei Euch auch immer so:
    Als Befund bei einem TS-Kind finde ich "leicht verlegte Nasenatmung" schon klasse, oder ?? Wieviele Semester muss man für sowas studiert haben ? Oder bei 4 x 40 ml Trinkmenge in 24 Stunden eines 14Monate alten Kindes von "gutem Trinkverhalten" zu sprechen ???? Überhaupt war mein Kind gar nicht krank. Lt. Bericht soll er zu Hause gefiebert haben :x , in der Klinik gab's nur "subfebrile Temperaturen", (stimmt ja 39,9 sind noch keine 40!!) :lol: , erbrochen hat er auch nur nach grösseren Nahrungsmengen (was muss er auch an den Feiertagen so prassen), gehustet hat er gar nicht dort und nur leichte Sättigungsschwankungen !!! :evil: Ich sass wohl täglich 12 Stunden am Bett des falschen Kindes :roll::roll: , dem ging es nämlich ziemlich dreckig. Es hat sogar einen leichten Dekubitus am Kopf und Ohr, weil er sich gar nicht bewegen konnte und ich nicht aufgepasst habe.

  • Hallo Cordula,


    abhaken.... das ist wirklich ärgerlich, aber Du weißt es, wie es war.


    Wir haben einen Konzentrator und eine Sauerstoffflasche, um bei BEdarf auch irgendwo hin zu kommen. Für Sauerstoff oder mehr Beatmung gehen wir nicht mehr in der Klinik.


    LG
    Nellie

    Nellie *1978 mit Linn *02/04 (mehrfachbehindert durch PCH-2, Sondenkind, Tracheostoma, nachts beatmet) und Ann *06/09
    - Regionalleitung Thüringen der INTENSIVkinder zuhause e.V. -

  • Hallo Cordula,
    ist das eine Kinderklinik? Bei uns gehts auch immer ähnlich zu wenn wir da sind und das ist ne Kinderklinik.
    Naja wie Nellie schon sagt, abhaken.
    Zuhause gehts den meisten eh ganz schnell wieder am besten.
    Ganz liebe Grüße und alles Gute
    Sandra

  • Ja klar, ist das ne Kinderklinik. Das mit dem "zu Hause schnell besser" sehe ich diesmal nicht wirklich. Er ist immer noch sehr schlapp.
    Aber auf jeden Fall ist er zu hause und bleibt es hoffentlich auch !!!