Neue Pflegegrade ab 2017 - Info-Sammlung

  • Hallo Zusammen !
    Ich habe mich schon mal ein bisschen mit der Bewertungsgrundlage für die neue Einstufung 2017 befasst.
    Mir scheint es für fitte INTENSIVkinder deutliche Verbesserungen zu ergeben, da die Behandlungspflege (Absaugen, Monitoring, etc.)
    dann nicht mehr an die Grundpflege gekoppelt bewertet wird.
    Ausserdem scheint mir an vielen Stellen die Frage "... kann voll/ teilweise/ garnicht selbstständig an ... teilnehmen"
    bei unseren Kindern selbst wenn sie wie K. fit sind, durch die Notfallbereitschaft immer Richtung "weniger selbstständig" beantwortet
    werden zu müssen. Mein Sohn besucht zwar die Schule aber nur in Begleitung einer KKS, Nachmittagsprogramm Sport, Jugendgruppe
    alles nur in meiner Begleitung.
    Wenndas so stimmt, würde sich für uns durchaus ein Antrag auf Neubegutachtung lohnen.
    Was mir fehlt ist noch eine klare Festlegung auf welche Aktivitäten ein Kind in welchem Alter ein Anrecht hat. Ich vermute, dass daran
    dann hängt, ob diese Bewertung anerkannt wird.
    Weiss dazu jemand was ?

  • Nachtrag:
    Gerade kam as ausführliche Gutachten und .... es hat auf Anhibe geklappt !
    Ohne Veränderung der Versorgungssituation, NUR durch die Änderung der Richtlinien
    bekommen wir nun statt Pflegestufe 1 den neuen Pflegegrad 3.
    Bei der automatischen Überleitung war es nur PG 2 !!!
    Vielleicht traut sich jetzt auch noch jemand anderes den Höherstufungsantrag zu stellen.

  • Hallo,
    wir haben Pflegegrad 4. Ich hab im Dezember noch eine Höherstufung nach dem alten System beantragt und diese wurde noch im Dezember begutachtet und genehmigt. Evelin hatte die Stufe 2 bis dahin, da mir vom Pflegedienst immer abgeraten wurde zu erhöhen. Ich wollte aber noch nach dem alten System eine Begutachtung, da ich mir dachte, das es ewig dauern kann mit der neuen, da ja viel eine neue Beantragen und die MDK Mitarbter sich ja auch erstmal einarbeiten müssen.
    Bin zufrieden mit der 4.
    lg Nina

    --- Nina (1983) mit Tochter Chantalle (1999, gesund) und Evelin geb 05.11.2006, leider keine Diagnose, neuromuskuläre Erkrankung,Tracheostoma und voll beatmet, Peg-Sonde da kein Schluckreflex, Muskelschwäche ---

  • Da freue ich mich für Euch. Korinna hatte vorher schon 3 und ist jetzt in Pflegegrad 5 übernommen worden.
    LG Kornelia

    Korinna (27) Geburtsschaden, Tetraspastik, Tracheostoma, therapieresistentes Anfallsleiden, PEG, Skoliose, Refluxösophagitis, Mikrocephalus