Feuchte Nase bleibt nicht drauf

  • Hallo
    Meine 10 jãhrige tut sich die feuchte nase immer
    Runter weil es sie stört beim essen beim sitzen und zwar
    Kommt es beim kinn am und sie kann ihren kopf nicht
    Frei bewegen
    Sie ist ja im e rolli mobil und sie sagt sie bekommt ohne
    Auch besser luft
    Sie wird nur nachts beaet mit det elisee braucht keinen
    Sauerstoff
    Hab den kampf mit ihr schon aufgegeben
    Was tun?
    Lg

  • Hallo,


    das Problem hatten wir auch. Bei uns hat der Kindergarten geholfen. Die anderen Kinder haben immer schön aufgepasst, dass die FN drauf blieb. Und der PD war konsequent. Wenn wir mit ihm alleine waren, hat er sie immer gleich abgemacht und weggeworfen. Irgendwann hat er kapiert, dass die FN eine sehr wichtige Funktion hat. Mhhh...aber aus dem Alter ist deine ja wohl schon raus. Bei uns hat halt konsequenz geholfen. Angefangen hat es draußen, wenn er sie abgesetzt hat, musste er rein, oder beim spielen....je nach dem was er gerne gemacht hat, haben wir unterbrochen, sobald er die FN abgemacht hat.


    LG Jessi

    Jessica mit Felix (22.10.2007), Ösophagusatresie Typ IIIb, subglottische Stenose, Tracheomalazie, Reflux, Button bis Ende März 13, TS bis Juli 12

  • Welche Feuchte Nase habt ihr denn?
    Vielleicht hilft ein Wechsel, es gibt ja recht kleine FN.
    Oder wäre das PMV vielleicht was fuer sie?


    Anne

    Benedict 6/99, Osteopathia striata, Tracheostoma, Epilepsie, neurog. Blasenentleerungsstörung, Z. n. Analatresie, Syndaktelie beider Hände, Fibulaaplasie beider Beine, Gaumenspalt, re. blind, u. e. m.

  • Wir haben die von der fa fahl humi dualit sauerstoffanschluss
    Sie hatte im kh viele probiert nur mit der konnte sie gut atmen
    Und reden sie hat nebenluft braucht keinen sauerstoff
    Mit dem sprechventil kommt sie gar nicht zu recht

  • Hallo ihr,


    ich muss den Thread mal wieder hervorholen, denn das ist genau mein Thema: Meine 7 Monate alte Tochter ist leider nicht sehr compliant, was ihre feuchte Nase betrifft: Sie schafft es bei allen Modellen, die wir bisher im Einsatz haben, diese von der Kanüle zu ziehen. Außerdem finde ich die feuchten Nasen oft zu groß für die Bauchlage, weil sie ihren Kopf noch nicht so gut halten kann. Habt ihr Erfahrungen mit einem kleinen, flachen Modell oder eins, was für Kleinstkinder nicht selbständig abzuziehen geht? Meine Erziehungsmaßnahmen mit Fernsehverbot oder WLAN-Schlüssel ändern ziehen bei ihr nicht... ;-)


    Danke und viele Grüße
    Anita mit Sophie: geb. im Februar 2016, lebertransplantiert, Trachealstenose

    ich mit 2 "gesunden" Kindern (*2001, *2013) plus TS-Kind (*2016, lebertransplantiert, Trachealstenose)

  • Hallo Schwester S.,


    vielen Dank für den Tipp - habe eine Produktprobe bestellt und werde danach hier berichten, wie es lief.


    Viele Grüße
    Anita

    ich mit 2 "gesunden" Kindern (*2001, *2013) plus TS-Kind (*2016, lebertransplantiert, Trachealstenose)

  • Hallo Cordula und alle,


    danke noch einmal - habe in der Rubrik "Feuchte Nasen" etwas zu der sanabelle-Nase geschrieben und werde dort auch über das Modell von Fahl schreiben, wenn ich es bekomme.

    ich mit 2 "gesunden" Kindern (*2001, *2013) plus TS-Kind (*2016, lebertransplantiert, Trachealstenose)

  • Hallo Anita!


    Wenn wir Alfred auf den Bauch legen, dann machen wir die feuchte Nase einfach ab. Er hält seinen Kopf fast noch gar nicht und braucht deshalb auch noch viel Platz. Da Alfred nicht stundenlang auf dem Bauch liegt uns eh immer unter Aufsicht ist, ist das das Mittel der Wahl für uns. Wie haben das denn die anderen Eltern hier im Forum gehandhabt? Bauchlage beim Säugling mit oder ohne Nase?

  • Ich habe IMMER eine Nase draufgesetzt, da ich gerade in Bauchlage eine große Gefahr sehe, dass Fussel o.ä. aspiriert werden.
    Auch finde ich gerade für die ganz Kleinen das Anfeuchten extrem wichtig.

  • Gerade fällt mir noch ein, dass ich in Zeiten, in denen K. sich noch nicht fortbewegen konnte, ihn bäuchlings auf 2 Schaumstoffplatten gelegt habe, die im Bereich des Halses ein paar Zentimeter auseinander lagen. Preiswert sind dafür die Kniekissen für die Gartenarbeit. Darüber ein Molton oder ein Handtuch. In der Klinik habe ich gefaltete Handtücher unter gelegt. Sobald die Kinder robben, geht das nicht mehr.
    Die ultraflachen Nasen habe ich vorallem in der Zeit gebraucht, als er angefangen hat zu stützen bzw. zu krabbeln, weil da der Kopf schon mal schlagartig "abstürzt".

  • Danke für die Rückmeldung Cordula.
    Also natürlich ist die Anfeuchtung total wichtig und natürlich will ich auch nicht, dass Alfred etwas aspiriert. Allerdings hat er sich mit Nase in der Bauchlage (mit Unterstützung unter dem Brustkorb, damit die Nase nicht aufliegt) immer wahnsinnig an der Kanüle rum gerissen, dass fand ich viel gefährlicher und es hat auch zu extremen Husten- und Brechattacken geführt. Eine flache Nase geht bei ihm leider noch nicht, da er praktisch keinen Hals hat... Das mit den Kissen probiere ich mal aus. Vielleicht klappt es ja.
    Ich muss auch noch einmal sagen, dass Alfred im Moment insgesamt am Tag maximal eine Stunde auf dem Bauch liegt. Er hat ja eine muskuläre Hypotonie und schafft nicht mehr. Das ist sicher auch noch einmal ein Unterschied zu muskulär gesunden Kindern mit Kanüle. Stundenlang ohne feuchte Nase, das fände ich auch bedenklich.

  • Hallo Lotte,
    keine Sorge, ich weiss, was du meinst. Meine Jungs waren in diesem Alter KEINEWEGS muskulär normal. Vor dem 1.Geburtstag war an Sitzen oder ähnliches nicht zu denken. Beiden waren auch sehr hypoton. Was ich persönlich als tolles Muskeltraining ansehe, ist Schaukeln ! Nicht hoch und schnell, sondern so wie Kind das selbst bewerkstelligt. Wir hatten eine WINGBO-Schaukel für die Bauchlage und einen Plastikkinderschaukelsitz, der am Etagenbett hing. Gut gepolstert bekommen Kinder so sehr leicht Rückmeldungen über eigene Körperbewegungen. Wenn Sie mit dem linken Fuss wackeln, bewegt sich plötzlich die Schaukel und somit auch der Kopf. Anfangs finden sie das sehr irritierend und beängstigend, aber nach und nach erleben Sie so eigenmächtiges Handeln. Ein Kinderschaukelsitz, sollte 2 Seile an der Rückenlehne und 2 im vorderen Bereich haben, dann kannst du die Schaukel anfangs weit nach hinten geneigt aufhängen und je fitter Alfred wird, kann er nach und nach aufrecht sitzen. Es gibt solche Schaukeln auch mit Gestell für Balkon oder Terasse. Die finden auch im Wohnzimmer Platz.Im Schaukeln lässt sich die Kopfkontrolle auch so gut trainieren wie in Bauchlage, vorausgesetzt der ganze Kerl ist mit Polstern gut aufgerichtet und hängt nicht wie ein Schluck Wasser darin !
    Zum Thema reissen an der Kanüle hilft nur Konsequenz. "NEIN" und Hände festhalten. Unsere Kinder wissen sehr genau, dass sie damit alles erreichen und nutzen das, solange wir uns das gefallen lassen. Ausserdem ist das ewige rumliegen ja auch langweilig, geistig entwickeln sich unsere Kinder ja weiter und brauchen jede Stimulation, da probiert man schon mal aus, wie das Umfeld auf solche Ideen reagiert.

  • Hallo Cordula,


    nach einiger Zeit bin ich heute mal wieder im Forum unterwegs und wollte mich mal für den Tipp mit der Wingbo-Schaukel bedanken. Die Oma hat sie zu Weihnachten spendiert und der Kleine mag sie gern. Nasen gehen in Bauchlage trotzdem nicht, zuviel Reiz und Husterei...


    Viele Grüße,
    Lotte

  • Hallo Lotte,
    toll, dass die Wingbo Euch auch hilft. Wegen der Husterei in Bauchlage würde ich weniger an die FN denke als viel mehr an die Form der Kanüle selbst.
    DIe FN kann eigentlich nicht zum Husten reizen, viel eher die Kanüle, die bei der Aktion "Schildkrötenhals" irgendwo anliegt und reizt.
    Mir wäre das im Staub liegen ohne FN viel zu riskant. Kannst du wenigstens ein Mullläppchen mit Gummiring drüber befestigen, damit keine Fusseln oder Sand in die Kanüle kommt ? Auch bleibt es so wenigstens etwas feucht.

  • Hallo Cordula,


    das mit dem Mulltüchlein versuche ich mal. Wir haben einen perfekt auf die Kanüle passenden Sauerstoffring, mit dem kann man es vielleicht befestigen. Ich schreib dann nochmal wie das so ist.


    Danke und viele Grüße,
    Lotte