heute war der MDK bei uns

  • hallo ihr lieben
    Heute hatten wir den ersehnten mdk termin für phillip seine pflegestufe.
    Die hoffnung darauf sank allerdings nach den ersten 10 minuten da phillip angeblich nicht so viel "mehr" Pflege bräuchte wie ein "gesundes" kind in seinem alter!
    Jetzt sind bei mir natürlich die hoffnungen bei null !
    Die nette dame meint sie versuche es aber viel hoffnung sollen wir nicht haben und wenn es nicht klappt sollen wir es einfach nochmal in einem halben jahr versuchen.
    Um ehrlich zu sein bin ich verwirrt da sie nicht viel wissen wollte zu phillip sein gesundheits zustand sie wollte lediglich wissen wie oft wir ihn absaugen müssen und wie wir sonst mit ihm klar kommen das war alles !
    Meine frage an euch ist das normal??
    Wir hatten zwar unterstützung vom pflegedienst dabei aber irgentwie hab ich ein komisches gefühl!
    Liebe grüße jenny

    jenny (25 jahre) mit Phillip (*16.07.2012) tracheotomiert seit dem 15.08.2012
    und jonas (*10.10.2014 gesund)

  • hallo jenny,
    war der pflegedienst den nicht bei dem gespräch dabei??
    Philipp ist nun auch noch sehr klein.
    es wird immer mit einem gleichaltrigen gesunden kind verglichen.
    und ein gleichaltriges gesundes kind braucht eben auch viel pflege...wickeln füttern usw.


    es wird auch nicht geguckt wie krank das kind ist bei dem pflegegeld.
    sondern nach der grundpflege.die kommt durch ernährung waschen haushalt usw zusammen.
    also nicht absaugen oder andere medizinischen dinge.
    das ist behandlungspflege und wichtig für die stunden durch den pflegedienst.


    ingeborg

  • hallo ingeborg
    doch der war dabei nur hat er nichts gesagt und phillip ist jetzt neun einhalb monate alt aber geistig ist er erst 3-4 monate er dreht sich nicht greift nicht bewusst und erkennt auch keine flasche geschweige denn das er vom löffel essen mag beim essen selbst müssen wir ihn bis zu 5 mal absaugen er braucht angedickte nahrung da er sich oft verschluckt beim wickel das gleiche ich weiß nicht warum aber gerade beim wickeln bekommt er mindestens eine derbe hustenattacke wo selbst die feuchtenase voll sekret ist nachts muss ich bis zu 8 mal aufstehen um ihn zu beruhigen und abzusaugen er hat die sogenannten nachtschreckenattacken und der monitor schlägt auch ständig alarm da er sich die elektronen abstrampelt dann muss ich sie neu kleben wodurch er natürlich wieder wach wird dann muss er 3-6 mal inhaliert werden und 4 mal am tag bekommt er von uns physiotherapie zwei mal die woche eine stunde vom therapeuten dazu kommt osteopatie und demnächst auch frühförderung und dann werden nur die arzttermine in praxen gezählt und nicht die im krankenhaus wie gesagt bin etwas verwirrt

    jenny (25 jahre) mit Phillip (*16.07.2012) tracheotomiert seit dem 15.08.2012
    und jonas (*10.10.2014 gesund)

  • Hallo Jenny,
    du bist nicht die einzige, die so ein Besuch verwirrt. Nun hast du ihn erstmal hinter dir. Egal, was rauskommt, hast du immer noch alle Möglichkeiten offen. Warte nun erstmal ab, was für einen Bescheid du bekommst, das dauert meist so 10 Tage. Dann musst du meist (telefonisch) die ausführliche Begutachtung anfordern, die brauchst du immer unbedingt.
    Wenn der Bescheid schon die ausführliche Begutachtung enthält ( etwa 10 Seiten Kauderwelsch), dann musst du dich Stück für Stück dadurch arbeiten und schauen, ob das stimmt oder ob etwas fehlt. Das ist mühsam aber geht nicht anders. Alles was fehlt, schreibst du Punkt für Punkt auf und schickst einen Widerspruch ( binnen 4 Wochen) an die Krankenkasse. Wichtig ist nur, dass der Widerspruch binnen 4 Wochen dort ist, wenn die Zeit knapp wird, reicht es wenn du schreibst " Ich erhebe Widerspruch gegen Bescheid vom .., Begründung reiche ich nach!". So gewinnst du Zeit.
    Bei Rehakids gibt es einen 80seitiges PFlegetagebuch zum runterladen, damit kannst du die Begutachtung sehr genau überprüfen.
    Lass dir NICHT erzählen, dass Kinder unter einem Jahr KEINE Pflegestufe bekommen. Konrad hatte die ersten Jahre ab Geburt die PS3 !!!!
    Bei Fragen melde Dich, wir helfen .

  • @ cordula ab geburt die 3 ???
    wahnsinn
    wir haben für meine tochter ab 4 monat die 1
    ab 2 jahren die 2 und ab fünf jahren die 3
    sie kann null...nichts halten nicht sitzen nicht inkontinent und und und
    für joel ab 8 monaten die eins
    ab drei jahren die 2
    joel hat zwar das recht auf 24 stunden behandlungspflege
    die große hat gar keine behandlungspflege trotz epilepsie und hydrocephalus mit rolli.


    wenn ich auch das tagebuch von michaelk dazunehme komme ich aber nie ab geburt auf die 3...
    erkläre mal bitte finde ich schon interessant.
    ich wollte auch mit meinem beitrag nicht sagen das man so früh keine pflegestufe bekommen kann.haben das ja selber bei babys durch,eben nur das viele denken kind braucht behandlungspflege und das ist mit grundpflege gleich zusetzten.
    lg ingeborg

  • ich bin jetzt komplett verwirrt ?
    ich weiß das ich auf mindestins 45 minuten mehr pflege kommen muss als wie auf ein "gesundes" kind und das komme ich alle mal aber das hat sie ja nicht interessiert ich meine ein gesundes kind muss ich nicht nach allen 50 ml trinken absaugen oder beim wickel ja selbst baden muss ich unterbrechen ein "gesundes" kind kann einfach mehr ich komm damit klar das phillip besonders ist an einigen tagen mehr als an anderen aber ich komme klar nur wenn man mir dann erzählt von wegen mein kind bräuchte nicht mehr pflege ja dann weiß ich auch nicht was die dame die da war darunter versteht mit mehr pflege und mehr zeit aufwand ?

    jenny (25 jahre) mit Phillip (*16.07.2012) tracheotomiert seit dem 15.08.2012
    und jonas (*10.10.2014 gesund)

  • Hallo jenny
    kannst du uns bitte einen gefallen tun und versuchen Satzzeichen zu benutzen beim schreiben?
    außerdem wäre es gut, wenn du mal nen Absatz reinbringst oder so..man kann deine Texte ganz ganz schwer lesen und so ist es schwer, dir zu antworten.


    Es gibt Behandlungspflege und Grundpflege. Der MDK kommt und schaut nach der Grundpflege. Darunter fällt wickeln, essen, sondieren, Medikamente,
    Behandlungspflege ist absaugen, inhalieren, lagern.
    manchen ist nicht ganz abgrenzbar, z.b. wenn während dem essen abgesaugt werden muß...so wie bei euch, dann zählt das absaugen zur grundpflege, weil es verrichtungsbezogen ist....
    alles nicht so einfach.
    Warte einfach mal ab, was in dem Gutachten steht und dann weiter schaun.


    lg nina

    --- Nina (1983) mit Tochter Chantalle (1999, gesund) und Evelin geb 05.11.2006, leider keine Diagnose, neuromuskuläre Erkrankung,Tracheostoma und voll beatmet, Peg-Sonde da kein Schluckreflex, Muskelschwäche ---

  • hallo nina

    wie du ja gemerkt hast bin ich kein fan von satzzeichen!
    Ich muss mich schon auf die rechtschreibung so arg konzentrieren da ich legasthenikerin bin (ich hoffe das ist richtig geschrieben) !
    ich werde aber versuchen es zu verbessern!


    Das mit der grundpflege und behandlungspflege ist echt verwirrent da spalten sich die geister!
    Unsere Pflegedienst meinte da ich ihn meistens beim baden wickeln und füttern absaugen muss zählt es!
    Und da er mehr förderung und mehr arztbesuche braucht auch aber wie oben schon mal erwähnt zählen nur die praxisbesuche nicht die krankenhaus besuche aber da hier keine hno-praxis mit passenden instromenten gibt müssen wir immer in die hno-abteilung vom krankenhaus zur routine untersuchungen die mind. einmal im monat statt finden dann kommt der kinderneurologe und die kinderlungenfachärztin hinzu !
    Auch noch viele andere Ärzte die nicht zählen weil es ja im krankenhaus ist und nicht in einer praxis -.- !



    hoffe das man das jetzt besser lesen kann !

    jenny (25 jahre) mit Phillip (*16.07.2012) tracheotomiert seit dem 15.08.2012
    und jonas (*10.10.2014 gesund)

  • hallo jenny,
    die arztbesuche zählen auch wenn sie im krankenhaus stattfinden.
    du gist an...z.b


    orthopäde....so und so lang
    hno arzt so und so lang


    aber warte doch mal ab....du weißt doch noch gar nicht wie es ausgegangen ist.danach kannst du ja wie hier empfohlen wiederspruch machen.
    und nimm mal den pflegedienst mit rein.
    die können doch auch was dazu sagen.
    es ist verwirrend deshalb mußt du dich informieren.die fiebel von michaelk ist da sehr hilfreich.
    lg

  • hallo ingeborg
    Die pflegestufe wurde abgelehnt und die dame vom mdk hat gesagt das die ambulanten termine im krankenhaus nicht zählen.
    keine ahnung warum !
    Spreche heute nachmittag mit unserem pd
    Danke an euch

    jenny (25 jahre) mit Phillip (*16.07.2012) tracheotomiert seit dem 15.08.2012
    und jonas (*10.10.2014 gesund)

  • Hallo,
    ja, man kanns schon besser lesen....danke dir :-)


    wenn das absaugen in Kombination mit Essen und wickeln ist, dann zählt es als Grundpflege, richtig. Das sollte so auch im Gutachten stehen, wenn nicht, dann Wiederspruch einlegen.


    Bei mir reicht ein Anruf bei der Krankenkasse um das MDK Gutachten anzufordern.


    lg Nina

    --- Nina (1983) mit Tochter Chantalle (1999, gesund) und Evelin geb 05.11.2006, leider keine Diagnose, neuromuskuläre Erkrankung,Tracheostoma und voll beatmet, Peg-Sonde da kein Schluckreflex, Muskelschwäche ---