Begutachtung für die Pflegestufe bereits in der Rehaklinik?

  • Hallo,


    mich beschäftigt der zeit die Frage, ob es sinnvoll ist, Luna bereits hier in der Klinik durch den MDK begutachten zu lassen, damit wir eine Pflegestufe bekommen, wissen woran wir sind und damit auch unser Leben zu Hause planen können. Entlassen werden wir voraussichtlich im August oder September. Was meint Ihr? Vorteile hätte es wohl bei der Antragstellung von ...., nachdem ich die Pfleggefibel überflogen habe, kommen mir wegen der fehlenden Einflussnahme, doch einige Zweifel.
    herzliche Grüße
    Franziska

    Franziska mit Luna - geb. 2006, seit 2010 unvollständige Querschnittslähmung, chronische respiratorische Insuffizienz, Zwerchfelllähmung links, Zwerchfellhochstand, Skoliose nach operativer Aufrichtung mit VEPTR-Implantaten 2012.

  • Hallo Franziska,


    was meinst Du, was es für Nachteile hätte?


    LG
    Nellie

    Nellie *1978 mit Linn *02/04 (mehrfachbehindert durch PCH-2, Sondenkind, Tracheostoma, nachts beatmet) und Ann *06/09
    - Regionalleitung Thüringen der INTENSIVkinder zuhause e.V. -

  • Hallo Nelli,
    es geht bei Luna um die Stufe 2 oder 3 und Minuten können entscheiden, wegen des hohen Abzugs bei Kindern. Zu Hause würde man sich vielleicht mit dem PD und einem Tagebuch vorbereiten. Außerdem sind einige abläufe zu Hause sicher nicht so reibungslos durchzuführen, wie mit den Hilfsmitteln in der Klinik. Zum Beispiel das Duschen und Haare Waschen.
    Grüße von Franziska

    Franziska mit Luna - geb. 2006, seit 2010 unvollständige Querschnittslähmung, chronische respiratorische Insuffizienz, Zwerchfelllähmung links, Zwerchfellhochstand, Skoliose nach operativer Aufrichtung mit VEPTR-Implantaten 2012.

  • Hallo,


    lasst Euch doch mal dort beraten! Ich denke, die machen es oft, dass sie es schon dort beantragen. Wie alt ist Luna?
    Ihr verschenkt halt Geld, je länger es dauert. Und wenn es die 2 wird und Ihr dann in den Widerspruch geht, kommt die nächste Begutachtung vielleicht schon zuhause. Oder Ihr beantragt dann die Erhöhung zu einem Geburtstag, weil der Minutenabzug ja weniger wird.


    LG
    Nellie

    Nellie *1978 mit Linn *02/04 (mehrfachbehindert durch PCH-2, Sondenkind, Tracheostoma, nachts beatmet) und Ann *06/09
    - Regionalleitung Thüringen der INTENSIVkinder zuhause e.V. -

  • Hallo Franziska!
    Ich denke in eurem Fall wird die Begutachtung in der Klinik nicht schlechter ausfallen, wie zu Hause!
    Ich habe nochmal eure Vorstellung gelesen. Seid ihr noch in der Reha Klinik? Die können euch doch bestimmt zu euren Gunsten helfen/beraten!
    Wie Nelli schon gesagt hat, solltet ihr mit der PS nicht zufrieden sein, könnt ihr gleich Wiederspruch einlegen.


    Ich hoffe für euch, dass ihr einen netten Gutachter bekommt, der auch Ahnung von Kindern hat!


    LG Ines mit Lea

    Lea, geb. 11/2008
    schwere therapieresistente Epilepsie (EEG=Burst-Suppression)
    Muskelschwäche
    PEG seit 04/09
    Tracheostoma seit 05/09

  • Hallo Nelle und Ines,
    wir haben uns für die Begutachtung in der Klinik entschieden, vielen Dank für Eure Antworten. Das Ganze ist für ein Greenhorn auf diesem Gebiet so schwer zu durchschauen, aber ich denke jetzt auch, dass wir nichts falsch machen. Ich werde dann demnächst berichten.
    Herzliche Grüße
    Franziska

    Franziska mit Luna - geb. 2006, seit 2010 unvollständige Querschnittslähmung, chronische respiratorische Insuffizienz, Zwerchfelllähmung links, Zwerchfellhochstand, Skoliose nach operativer Aufrichtung mit VEPTR-Implantaten 2012.

  • Hallo Franziska,
    eine Beantragung sollte immer so bald wie möglich starten. Das wichtigste ist der Antragstermin. Alle Vorteile gelten dann rückwirkend ab Antragstellung, evtl. auch ab Geburt oder Krankheitsbeginn, wenn es beantragt wird.
    Dass eine Begutachtung durch den MDK in der Klinik möglich ist, höre ich zum 1.Mal. Bei uns ging das nicht. erst sagte der MDK, die Kiniken erlaubten das nicht, dann hiess es , es muss das häusliche Umfeld beurteilt werden etc.
    Also auf jeden Fall ALLE Anträge baldmöglichst stellen, der Rest findet sich dann.
    Wichtig ist auch, erstmal pauschal alles (z.B. die Merkzeichen beim Schwerbehindertenausweis) zu beantragen, denn das spart Zeit, da bei der Begutachtung meist nur geprüft wird, was auch beantragt wurde.
    Ich drücke euch die Daumen !
    C.