Luftbefeuchter für den Raum über die KK?

  • Hallo!


    Wir haben seit einiger Zeit das Problem dass wir nachts oder bei längeren Liegephasen sehr viel Sekretstaus haben und das Sekret fest wird.
    Jetzt hat man uns empfohlen einen Luftbefeuchter zu verschreiben lassen. Beim KiA auch kein Problem.
    Jedoch macht die KK ein großes Problem draus.
    Die sagen dass es kein Hilfs- bzw. Heilmittel sei.
    Hat jemand von Euch einen Rat für uns?

  • Hallo Springmaus!
    Um solchen Problemen vorzubeugen, lassen wir Hannah alle 2-3 Stunden ( auch nachts durch den PD ) mit 2-3ml NaCl inhalieren ( bei Bedarf auch mit Salbutamol oder Mucosolvan ). Außerdem "bewässern" wir Hannah rund um die Uhr über den Button reichlich ( 1,5l in 24h bei 3,5 Jahre / 17kg ), damit das Sekret nicht eindickt.


    Bei Luftbefeuchtern muß man sicher gut aufpassen, dass man sie hygienisch einwandfrei betreibt - nicht dass man sich unfreiwillig eine Bazillenschleuder ins Zimmer stellt... Eine Kollegin mit schwerstbehindertem Kind hat sich sowas ähnliches wie ein "Meeresklima-Gerät" gekauft - seitdem seien die Atemwegsprobleme ihrer Kleinen deutlich besser geworden. Ich kann sie ja mal fragen, was das genau fürn Ding ist.


    Über die KK bekommt man wohl nur Hilfsmittel, die im Hilfsmittelkatalog gelistet sind. Ob man den übers I-Net einsehen kann, wäre evtl zu ergoogeln...


    Liebe Grüße
    Anne

    Anne(44)&Thomas(49)mit D.(11),J.(10)&HANNAH(6) ,Mitochondriopathie (M.Leigh),zentr.Reg.-Probl. wg. Stammhirn-Schädigung (betr.Sehen,Schlucken,Atmen+Herzfrequenz),Ataxie&Dystonie,Button&TK 7/09, Tracheostoma-Epithese 5/12, Z.n. nächtl. Heimbeatmung

  • Hallo,


    auch wir inhalieren grundsätzlich 3 x tägl. mit Korinna. Wenn das Sekret fester wird inhalieren wir zusätzlich und im Notfall spülen wir mit NaCl an.
    Kurzfristig haben wir auch über Luftbefeuchter nachgedacht. Da diese jedoch Bazillenschleudern sind (zumindest die die ich kenne) haben wir diesen Gedanken wieder verworfen.


    LG Kornelia

    Korinna (27) Geburtsschaden, Tetraspastik, Tracheostoma, therapieresistentes Anfallsleiden, PEG, Skoliose, Refluxösophagitis, Mikrocephalus

  • Hallo,


    toleriert Dein Kind keine Inhalation oder feuchte Nase? Ich finde, mit Tracheostoma ist es doch relativ leicht, das Sekret feucht zu bekommen. Wenn Linn festes Sekret hat, reicht einmal Inhalieren und dann feuchte Nase drauf. Kurz später saugen wir ohne Ende ab und dann geht es erst mal wieder.


    Eine Bazillenschleuder mit Luftbefeuchter würde ich mir nicht rein holen!


    LG
    nellie

    Nellie *1978 mit Linn *02/04 (mehrfachbehindert durch PCH-2, Sondenkind, Tracheostoma, nachts beatmet) und Ann *06/09
    - Regionalleitung Thüringen der INTENSIVkinder zuhause e.V. -